Berufsbilder 37
Découvrez la formation

Müller/in EFZ

Müller/innen verarbeiten Getreide zu Mehl oder Tiernahrung. Sie sind zuständig für die Qualitätskontrolle, Reinigung und Lagerung der Rohstoffe sowie für das Mahlen, Verpacken und Versenden der Produkte. Je nach Fachrichtung arbeiten sie in einer Mühle oder in einem Mischfutterwerk.

Berufsbilder 37

Qu'est-ce qu'un Müller/in EFZ?

Müller/innen werden in den Fachrichtungen Lebensmittel und Tiernahrung ausgebildet. Lebensmittelmüller/innen mahlen Getreide zu Mehl, Griess oder Frühstücksflocken. Sie kennen die verschiedenen Getreidesorten und die technischen Möglichkeiten ihrer Mühle. Sie wissen aber auch, wie die Mehle in Bäckereien und Haushalten verwendet werden. So können sie Produkte herstellen, die den unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden.

Müller/innen der Fachrichtung Tiernahrung produzieren Tierfutter aus Getreide, Hülsenfrüchten und anderen Zusatzstoffen. Je nach Tierart und Ernährungsziel werden diese Rohprodukte gemischt, aufbereitet und bei Bedarf zu kleinen Würfeln gepresst. Die Fachleute kennen die Eigenschaften der Produkte und die Ernährungsbedürfnisse verschiedener Tierarten. Die Produkte aus ihren Mühlen oder Mischfutterwerken passen sie fortlaufend den Bedürfnissen der Kundschaft an.

Im Arbeitsalltag nehmen Müller/innen das angelieferte Getreide an und kontrollieren die Qualität. Dann wird das Getreide gereinigt und bis zur Weiterverarbeitung gelagert. Je nach Endprodukt wird es dann gemischt und gemahlen. Die Arbeiten werden mit mehrheitlich automatisierten Anlagen durchgeführt und unterstehen strengen Hygiene- und Qualitätsvorschriften. Die Müller/innen planen, steuern und überwachen den Produktionsablauf. Sie entnehmen laufend Proben und kontrollieren diese. Ausserdem müssen sie manchmal Störungen im Produktionsablauf beheben. Wenn die Ware fertig verarbeitet ist, wird sie in den Absackungsanlagen in Säcke gefüllt und zum Transport bereitgestellt.

Découvrez la formation en tant que