Berufsbilder 1
Discover the training

Bekleidungsgestalter/in EFZ

Bekleidungsgestalter/innen EFZ arbeiten in Schneider- und Modeateliers und stellen individuelle Kleidungsstücke her. Sie setzen Kundenwünsche um oder entwerfen eigene Modelle. Sie zeichnen Schnittmuster, wählen Material und Verarbeitungstechnik und nähen Stoffteile zusammen.

Berufsbilder 1

Tell me more about Bekleidungsgestalter/in EFZ?

Bekleidungsgestalter/innen EFZ entwickeln individuelle Modelle für Kleidungsstücke. Je nach Schwerpunkt sind es vor allem Jupes, Blusen, Hosen, Anzüge, Mäntel, Hüte und Mützen, Uniformen, Schürzen oder Schutzbekleidung. Bei der Ausgestaltung der Ideen setzen sie die Wünsche der Kundinnen und Kunden um und beraten sie in Sachen Mode, Farben und Materialeigenschaften. Beim Modellentwurf achten sie auf die Körperproportionen der Kundin oder des Kunden, den persönlichen Stil und das Budget.

Für das Schnittmuster erfassen Bekleidungsgestalter/innen EFZ die Masse des Kunden oder der Kundin. Oft passen sie einen bereits vorhandenen Grundschnitt individuell an. Sie übertragen das Schnittmuster auf den Stoff und schneiden ihn zu. Beim Zuschneiden achten sie auf Stoffmuster und Fadenläufe. Anschliessend verstärken sie die Schnittteile mit Einlagen und nähen sie mit der Nähmaschine zusammen. Bei Bedarf nähen sie Details von Hand.

Bekleidungsgestalter/innen EFZ kontrollieren ihre Näharbeit fortlaufend, bügeln das Kleidungsstück und bringen es in die gewünschte ­Form. Bei der Endkontrolle beurteilen sie Nahtverläufe, Symmetrie und Gesamteindruck des Kleidungsstücks.

Wenn Bekleidungsgestalter/innen EFZ eigene Modelle erarbeiten, recherchieren sie aktuelle Modetrends, legen ihre Zielgruppe fest, wählen Farben und Stoffe aus. Sie erstellen einen Prototyp und präsentieren diesen ihren Kundinnen. Mit Zeichnungen und Bildern dokumentieren sie ihre Konzepte und Arbeiten.

These companies offer related jobs:
Praktikum, Jobs und Stellen bei Kantonale Verwaltung Solothurn auf talendo
Government & Associations