Category
Entdecke die Ausbildung

Telematiker/in EFZ

Telematiker/innen EFZ installieren und unterhalten Netzwerke der Telekommunikation und Informatik. Sie planen die Verkabelung und montieren, verbinden, konfigurieren und programmieren die Anlagen und Geräte.

Category

Was macht ein(e) Telematiker/in EFZ?

Telematiker EFZ sorgen mit der Installation und Wartung von Anlagen und Netzwerken dafür, dass die weltweite Vernetzung der Informations- und Kommunikationstechnologien einwandfrei funktioniert. Mit ihrem Wissen zu den Einsatzmöglichkeiten von Telematikanlagen und Kommunikationssystemen verbinden und konfigurieren sie zum Beispiel Telefone und Computer.

Bevor Telematikerinnen EFZ an den Einsatzort fahren, lesen sie die Pläne und Schemas und besprechen sich mit ihren Vorgesetzten. Vorabklärungen treffen sie auch mit der Kundschaft. Falls technische Fragen zu den Anlagen und Apparaten offen sind, wenden sie sich an die zuständigen Lieferanten oder Netzanbieter. Dann bereiten sie ihr wichtigstes Arbeitsinstrument vor, den Laptop, sowie das benötigte Material, die Geräte und Werkzeuge.

Installations-, Service- und Wartungsarbeiten führen Telematiker EFZ direkt bei der Kundschaft aus, zum Beispiel in Büros, Sitzungszimmern und Serverräumen. Sie realisieren Telekommunikations- und Teilnehmerverbindungsanlagen sowie Kommunikationsnetzwerke für ganze Gebäude. Nach der Wahl der passenden Systeme und Geräte überwachen sie die Verlegung der Rohre und Kabelkanäle gemäss den Installationsplänen. Während ihrer Lehrzeit ziehen sie auch Kabel und Drähte ein und montieren Steckdosen und Schalter. Die Anlage schliessen sie zu einem Netzwerk zusammen und nehmen sie in Betrieb. Die Endgeräte verbinden, konfigurieren und programmieren sie. Telematiker EFZ arbeiten nicht nur mit Schwach-, sondern auch mit Starkstrom. Sie sind meist alleine oder in kleinen Teams unterwegs.

Nach der Inbetriebnahme der Netzwerke oder bei Störungen prüfen sie mit Messgeräten, ob alles korrekt funktioniert und sicher ist. Telematikerinnen EFZ protokollieren ihre Arbeit genau. Sie halten Normen und Sicherheitsvorschriften sowie Kosten- und Terminvorgaben ein.

Bei Service- und Wartungsarbeiten müssen sie die Anlagen möglichst rasch wieder funktionstauglich machen und oftmals auch Abend- und Wochenendeinsätze leisten. Haben sie ihre Arbeit beendet, beraten sie die Kunden und erklären ihnen die richtige Bedienung der Anlagen und Geräte.