Berufsbilder 6
Entdecke die Ausbildung

Florist/in EBA

Floristen und Floristinnen EBA arbeiten in Blumenfachgeschäften oder Gartenabteilungen. Sie pflegen und verarbeiten Blumen und andere Pflanzen. Sie verkaufen Blumensträusse und nehmen Aufträge der Kundschaft entgegen.

Berufsbilder 6

Was macht ein(e) Florist/in EBA?

Floristen EBA stellen Blumensträusse zusammen und verzieren Gestecke und Kränze mit Zubehör, zum Beispiel mit Bändern oder Kerzen. Vor Weihnachten, Valentins- oder Muttertag gibt es besonders viel zu tun. Dann fertigen sie spezielle, zum Feiertag passende Blumengestecke an.

Kundinnen und Kunden kaufen aber nicht nur bereits vorbereitete Blumensträusse. Besonders für Hochzeiten oder Beerdigungen wird individueller Blumenschmuck bestellt. Floristinnen EBA helfen mit, diese Bestellungen nach den Wünschen der Kundschaft auszuführen. Je nach Auftrag sind sie beim Schmücken von Festsälen oder Kirchen dabei.

Floristen EBA halten ihren Arbeitsplatz sauber und ordentlich: Sie reinigen die Vasen und die Regale, räumen den Schnittabfall weg und wischen den Boden. Sie giessen die Pflanzen, entfernen welke Blätter und schneiden die Stiele frisch an. Die verschiedenen Pflanzen kennen sie gut und wissen, wie sie gepflegt werden. Abfälle recyceln und entsorgen sie korrekt gemäss den gesetzlichen Normen und Vorgaben.

Meistens arbeiten Floristinnen EBA im Stehen und mit den Händen. Sie benutzen Messer, Scheren und Zangen. Bei ihrer täglichen Arbeit heben sie auch schwere Gegenstände wie Blumentöpfe, Kisten und Wassereimer.

Im Geschäft bedienen Floristen EBA die Kundschaft und nehmen Bestellungen entgegen. Sie übernehmen einfache Aufgaben im Verkauf und beantworten Anfragen per Telefon oder E-Mail. Ausserdem pflegen Floristen EBA die Pflanzen in Büros, Spitälern und Firmen sowie auf privaten Balkonen oder Terrassen.

Deine Lehrstelle wartet auf dich: