Berufsbilder 54
Entdecke die Ausbildung

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ Zoofachhandel

Detailhandelsfachleute Zoofachhandel arbeiten in Zoofachgeschäften. Sie beraten die Kundschaft zu Heimtieren, zur richtigen Haltung und zum Zubehör. Je nach Betrieb sind sie auch für das Warenlager zuständig.

Berufsbilder 54

Was macht ein(e) Detailhandelsfachmann/-frau EFZ Zoofachhandel?

Detailhandelsfachleute Zoofachhandel arbeiten in Zoofachgeschäften. Im Schwerpunkt Beratung beraten sie Kunden und Kundinnen beim Kauf von Haustieren. Sie verkaufen Kleinsäuger, Vögel, Fische, Reptilien und Amphibien.

Detailhandelsfachleute Zoofachhandel informieren die Kundschaft über die Rasse, Herkunft und Abstammung der Tiere, deren Körperbau und die richtige Haltung und Pflege. Sie kennen die häufigsten Krankheiten und kennen entsprechende Präventionsmassnahmen. Wenn ein Tier krank ist, raten sie zu einem Besuch beim Tierarzt. In solchen Momenten müssen sie einfühlsam mit den Kunden und Kundinnen umgehen.

Detailhandelsfachleute Zoofachhandel reinigen regelmässig die Tierbehausungen, Aquarien und Terrarien im Zoofachgeschäft. Das ist sehr wichtig, damit sich keine Krankheiten ausbreiten können. Gepflegte Tiere wirken sich zudem positiv auf das Kaufverhalten der Kundschaft aus.

An der Kasse wickeln Detailhandelsfachleute Zoofachhandel die Bezahlung ab und packen die Einkäufe ein. Bei Reklamationen bieten sie kundenorientierte Lösungen an, wobei auch das Wohl der Tiere berücksichtigt wird.

Detailhandelsfachleute Zoofachhandel mit Schwerpunkt Bewirtschaftung kaufen Tiere bei Züchtern ein oder züchten im Verkaufsgeschäft kleinere Tiere wie Meerschweinchen, Mäuse oder Zwergkaninchen. Sie bestellen Zubehör und Futter bei Lieferanten, kontrollieren den Wareneingang und lagern die Waren sachgerecht. Mithilfe des Computers und eines Barcodelesers erfassen sie Preis-, Artikel- und Kundeninformationen. Die Auswertung der Daten stellt eine wichtige Grundlage für die Sortimentsgestaltung dar.