Berufsbilder 6
Entdecke die Ausbildung

Gärtner/in EFZ

Die Arbeit von Gärtnern und Gärtnerinnen EFZ unterscheidet sich je nach Fachrichtung. Im Garten- und Landschaftsbau gestalten und bepflanzen Gärtner/innen Park-, Sport- und Gartenanlagen. In den anderen Fachrichtungen vermehren und produzieren sie Zierpflanzen, Stauden oder Bäume.

Berufsbilder 6

Was macht ein(e) Gärtner/in EFZ?

Gärtner und Gärtnerinnen EFZ sind Profis im Umgang mit Pflanzen. Sie wissen, welche Bedingungen für ein gutes Wachstum von Pflanzen und Bäumen erfüllt sein müssen. Die Berufsleute spezialisieren sich auf eine von vier Fachrichtungen. In allen Fachrichtungen geben Gärtner/innen ihren Kunden und Kundinnen Tipps zur Verwendung und Pflege verschiedener Pflanzen sowie zur Gestaltung von Gartenanlagen.

Gärtner/innen EFZ der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau erstellen Grünanlagen und Gärten. Anhand von Plänen bauen, bepflanzen und pflegen sie Wege, Plätze, Mauern, Treppen und Grünflächen. Dabei setzen sie diverse Maschinen, Geräte und Werkzeuge ein.

Gärtner/innen EFZ der Fachrichtung Baumschule vermehren und kultivieren Zier- und Nutzgehölze wie Laub- und Nadelbäume, ­Schling- und Heckenpflanzen, Obstbäume und Rosen. Zum Aufbinden, Schneiden und Umtopfen verwenden sie Werkzeug und Maschinen.

Gärtner/innen EFZ der Fachrichtung Stauden vermehren und verkaufen Blütenstauden, Sumpf- und Wasserpflanzen, Gewürz- und Heilkräuter, Ziergräser und Farne. Die Berufsleute kennen die verschiedenen Arten der Pflanzenpflege und können die Kundschaft in diesen Fragen kompetent beraten.

Gärtner/innen EFZ der Fachrichtung Zierpflanzen produzieren und vermehren Zier- und Nutzpflanzen für den Innen- und Aussenbereich. Die Berufsleute sind für das Eintopfen und Zusammenstellen von Topfpflanzen und Schnittblumen zuständig.

Auch diese Top-Unternehmen bilden diesen Beruf aus:
Praktikum, Jobs und Stellen bei Stadt Zürich auf talendo
Öffentliche Verwaltung und Verbände