Berufsbilder 42
Entdecke die Ausbildung

Mechanikpraktiker/in EBA

Mechanikpraktiker/innen bearbeiten Metalle und übernehmen einfache Aufgaben in der Herstellung von Geräten, Maschinen und Bauteilen.

Berufsbilder 42

Was macht ein(e) Mechanikpraktiker/in EBA?

Mechanikpraktiker/innen helfen mit, Geräte, Maschinen und Bauteile herzustellen. Sie bearbeiten Metalle und bauen Maschinen und Geräte zusammen. Sie arbeiten im Team und erledigen einfache Aufgaben selbstständig.

Mechanikpraktiker/innen führen Aufträge von Anfang bis Ende aus. Zuerst lesen sie die Auftragspapiere und planen den Arbeitsablauf. An ihrem Arbeitsplatz legen sie die benötigten Werkzeuge und Maschinen bereit. Sie überprüfen, ob sie alle Vorschriften einhalten.

Aus Metallen wie Stahl, Chromstahl oder Aluminium sowie aus Kunststoffen stellen sie einzelne Bauteile her. Sie arbeiten von Hand und mit Dreh-, Fräs-, Bohr- und Schleifmaschinen. Sie biegen, stanzen und kanten, schrauben, löten und nieten. Ausserdem bedienen sie computergesteuerte Maschinen, die von ihren Vorgesetzten programmiert und eingerichtet werden. Die Produktion überwachen sie genau. Mit Mess- und Prüfinstrumenten testen sie die Qualität der einzelnen Werkstücke.

Mechanikpraktiker/innen montieren auch einfache Geräte und Maschinen wie zum Beispiel Bohrmaschinen. Sie bauen einzelne Teile zu einem funktionierenden Ganzen zusammen. Dabei halten sie sich an die Vorgaben der Montageunterlagen und an die Anweisungen der Vorgesetzten. Die Berufsleute helfen zudem bei Wartungen und Reparaturen mit, indem sie kaputte Teile reparieren oder ersetzen.

Bei ihrer Arbeit halten sich Mechanikpraktiker/innen stets an die Vorschriften: Sie kümmern sich um Sicherheit, Gesundheit und Umwelt. Sie ziehen zum Beispiel Schutzhandschuhe und Schutzbrillen an. Abfälle wie Altöl, Kühlwasser oder Metallspäne entsorgen sie richtig.

Auch diese Top-Unternehmen bilden diesen Beruf aus:
Praktikum, Jobs und Stellen bei SBB auf talendo
375
Transport und Logistik
Deine Lehrstelle wartet auf dich: