Berufsbilder 38
Entdecke die Ausbildung

Ofenbauer/in EFZ

Ofenbauer/innen bauen neue und renovieren alte Ofen- und Cheminée-Anlagen. Zu ihren Aufgaben gehören auch Unterhaltsarbeiten an Holzöfen aller Art sowie Kaminreparaturen.

Berufsbilder 38

Was macht ein(e) Ofenbauer/in EFZ?

Ofenbauer sorgen für Wärme und Behaglichkeit in Wohnräumen. Sie installieren einerseits industriell gefertigte Cheminée-Öfen, Holz- und Pelletfeuerungen. Andererseits bauen sie Öfen und Cheminées von Grund auf neu. Daneben warten sie Ofenanlagen, renovieren antike Kachelöfen und reparieren Kamine.

Handwerklich anspruchsvoll ist der Bau von individuell gestalteten Feuerstätten. Anhand von Plänen erstellen Ofenbauerinnen hochwertige Anlagen aus feuerfesten Steinen und Platten. Bei der äusseren Verkleidung mit Kacheln, Keramik, Naturstein, Marmor oder Putz ist gestalterisches Flair gefragt.

Die innere Konstruktion von Öfen mit Zusatzeinrichtungen wie Warmlufteinsätzen, Speichern und Rauchklappen erfordert technisches Wissen. Ofenbauer können Pläne lesen und Skizzen von Bauteilen anfertigen. Sie verstehen auch die physikalischen Vorgänge bei der Verbrennung und bei der Übertragung von Wärme.

Ofenbauerinnen kennen die Risiken bei ihrer Arbeit. Sie beachten die Vorschriften zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Ebenso wichtig sind in ihrem Beruf die Vorschriften zu Brandschutz und Luftverschmutzung.

Die Anlagen installieren Ofenbauer allein oder in einem kleinen Team. Sie wechseln die Baustelle häufig und sind in Neu- und Umbauten sowie in bewohnten Häusern im Einsatz. Sie beraten ihre Kundschaft von der Idee über die Planung bis zur Pflege und Reinigung einer Feuerstätte.



Deine Lehrstelle wartet auf dich: