Logistiker*in EFZ

Profile f hoffmann la roche ag arbeitgeber profil

Der Beruf

Die Logistik, das heisst das Planen und Durchführen von Material- und Datenflüssen, wird zunehmend zum entscheidenden Erfolgsfaktor für moderne Unternehmen. Der heutige Kunde erwartet, Güter, Dienstleistungen oder Daten innert kürzester Zeit nach der Bestellung zu erhalten. Bei Medikamenten ist es besonders wichtig, die Produkte zur richtigen Zeit, in der geforderten Menge und in einwandfreier Qualität an die richtigen Orte zu liefern. Als Logistiker*in arbeitest du in der Schaltzentrale der Unternehmenslogistik. Es werden täglich grosse Mengen von Waren umgeschlagen.Angeliefertes Material wird abgeladen, kontrolliert, datenmässig erfasst und mit Hilfe von Computersystemen eingelagert. Kommissionieren, Etikettieren, Sichern und Transportieren gehören ebenso zum Alltag wie fachgerechtes Verpacken und sicheres Verladen der Ware.Staplerfahrzeuge, Logistikanlagen, Hebehilfen und Computersysteme unterstützen dich als Logistiker*in bei der Arbeit.

Die Anforderungen

  • Mittleres oder höchstes Schulniveau (Ausnahmen für sehr gute Leistungen im Basisniveau) oder Matura/Abitur
  • Deutsch Muttersprache oder Niveau B2
  • Selbständigkeit
  • logisch-abstraktes Denkvermögen
  • rasche Auffassungsgabe
  • exakte und zuverlässige Arbeitsweise
  • ausgeprägte Konzentrationsfähigkeit
  • Geduld und Ausdauer
  • Motivation und Offenheit
  • Teamfähigkeit
  • Handwerkliches Geschick

Interessiert? Bewirb dich gleich jetzt!

Die Ausbildung

Die Ausbildung als Logistiker*in EFZ dauert 3 Jahre. Sie beinhaltet die Praxisausbildung bei Roche, überbetriebliche Kurse sowie der Unterricht an der Berufsschule. Die Praxisausbildung bei Roche bietet ein breites Spektrum innerhalb der Logistik, welches an Abwechslung kaum zu übertreffen ist. Während drei Jahren wirst du Praxiserfahrung an verschiedenste Ausbildungsplätzen sammeln. Dabei wirst du in Logistikabteilungen innerhalb der Roche in Basel oder Kaiseraugst tätig sein. Auf deine Selbständigkeit als Lernende*r wird von Beginn an ein grosser Wert gelegt. Du übernimmst Verantwortung und kannst die Prozesse von Anfang an mitgestalten und steuern. Dabei wirst du auf moderne Prozesse und eine fortschrittliche Arbeitsumgebung treffen, was Roche zu einem einzigartigen Arbeitgeber macht.

Die Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach der erfolgreichen Ausbildung gibt es verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten an der Höheren Fachschule (HF), Fachhochschule (FH) oder Universität. Für die Letzteren braucht es eine Berufsmaturität, für die Universität zusätzlich noch eine Passerelle.

Nachfolgend einige Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Berufsmaturität
    • BM1 (lehrbegleitend, nach Absprache)
    • BM2 (nach der Ausbildung)
  • Berufsprüfung (BP) mit eidg. Fachausweis wie z.B. Logistikfachmann*frau
  • Höhere Fachprüfung (HFP) wie z.B. Supply Chain Manager oder Logistikleiter*in
  • Höhere Fachschule (HF) wie z.B. dipl. Techniker*in Unternehmensprozesse (Vertiefung Logistik)
  • Studium an einer Fachhochschule (FH) wie z.B. Bachelor of Science in Wirtschaftsingenieurwesen
  • Studium an einer Universität/Hochschule

Über uns

Roche ist ein globales Unternehmen mit Vorreiterrolle in der Erforschung und Entwicklung von Medikamenten und Diagnostika und ist darauf fokussiert, Menschen durch wissenschaftlichen Fortschritt ein besseres, längeres Leben zu ermöglichen. Mehr über F. Hoffmann-La Roche AG

offene Lehrstellen

Du suchst eine offene Lehrstelle? Hier wirst du fündig!

Mehr über diesen Beruf erfahren